Isoflow S: Ausverkauft

Datei

Sicherheitsdatenblatt deutsch

Datei herunterladen
Datei

Sicherheitsdatenblatt französisch

Datei herunterladen

Herbizid gegen einjährige Ungräser und Samenunkräuter im Winter- und Sommergetreide (ausgenommen im Hafer)

Wirkstoff / Gehalt:

47 % Isoproturon 500 g/lt

Formulierung:
Suspensionskonzentrat (SC)

Verpackung:
5 lt
Karton 4 x 5 lt

Anwendung:

Sommerweizen und Sommergerste:
2-2,3 lt/ha im Stadium D13-G29

Winterweizen und Wintergerste:
3 lt /ha im Stadium D13-G29

Winterroggen:
3 lt/ha im Stadium D13-F25

Spritzung ab 3-Blattstadium der Kultur bis zum Ende der Bestockung (Stadium D-G). Winterroggen ab 3-Blattstadium bis zur Hauptbestockung (Stadium D-F). Winterroggen und Wintergerste sind im Herbst zu behandeln.

Nicht anwenden, falls strenge Nachtfröste zu erwarten sind.
Geschwächte Bestände sowie Bestände mit Einsaaten nicht behandeln.
Nicht in reinen Sand- oder Moorböden anwenden.

Mischbarkeit:

Mischungen mit Wuchsstoffen, Kontaktherbiziden und CCC sind möglich, jedoch sollten nicht mehr als 3 Produkte zusammen gemischt werden.
Mischungen mit anderen Gräserherbiziden sind zu unterlassen.

Wichtige Hinweise:

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift und einer allfälligen Abschwemmung ist eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene unbehandelte Pufferzone von 6 m zu Oberflächengewässern einzuhalten.
Beim Ansetzen der Spritzbrühe müssen Schutzhandschuhe und ein Schutzanzug getragen werden. Ist bei der Applikation der Spritzbrühe der Hautkontakt mit dem Pflanzenschutzmittel nicht zu vermeiden (z.B. durch Sprühnebel) so müssen Schutzhandschuhe und ein Schutzanzug getragen werden.
SPe 2 Zum Schutz von Grundwasser nicht in Grundwasserschutzzonen (S 2) ausbringen.