Captan 83 S: solange Vorrat

Datei

Sicherheitsdatenblatt deutsch

Datei herunterladen
Datei

Sicherheitsdatenblatt französisch

Datei herunterladen


Anwendung:

Apfel / Birne / Nashi:
0,15 % (2,4 kg/ha) gegen Lagerschorf und Lentizellenfäulnis des Apfels und gegen Schorf des Kernobstes.
Wartefrist 3 Wochen.

Steinobst:

0,15 % (2,4 kg/ha) gegen Schrotschuss.
Wartefrist 3 Wochen.

Kirschen:
0,15 % (2,4 kg/ha) gegen Bitterfäule und Sprühfleckenkrankheit.
Wartefrist: 3 Wochen.

Für alle Sorten: Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.
SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte Pufferzone von 20 m zu Oberflächengewässern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz von driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert werden.
Bei Nachfolgearbeiten in behandelten Kulturen sind bis 48 Stunden nach Ausbringung des Mittels Schutzhandschuhe und ein Schutzanzug zu tragen.
SPe 1:Zum Schutz von Grundwasser insgesamt nicht mehr als 10 Anwendungen mit Captan-haltigen Produkten pro Parzelle und Jahr. Beim
Ansetzen der Spritzbrühe sind Schutzhandschuhe, ein Schutzanzug, eine Atemschutzmaske (FFP2) und eine dicht abschliessende Schutzbrille zu tragen. Eine Vollmaske kann die Kombination Schutzbrille und Schutzmaske ersetzen. Beim Ausbringen der Spritzbrühe sind Schutzhandschuhe und ein Schutzanzug zu tragen. Technische Schutzvorrichtungen während des Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die vorge-schriebene persönliche Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren Schutz bieten.